Schulpflege-Beschlüsse

Notfall-Treffpunkt

Auf dem Pausenplatz wurde beim Durchgang Galerie eine Tafel «Notfalltreffpunkt» montiert. Diese Tafel wurde im Auftrag des Sicherheitszweckverbandes der Gemeinden dort platziert. Dieser Notfalltreffpunkt gilt für Grossereignisse in Gemeinden im Unteren Furttal.

Assistenzen zum Kindergartenstart

Um die Kinder beim Übergang von zu Hause oder der Spielgruppe optimal unterstützen und individuell begleiten zu können, bewilligt die Schulpflege auch für das Schuljahr 2021/22 für beide Kindergartengruppen je eine Assistenzperson für befristete Einsätze im 1. Quintal.

Anschaffung Beamer für Mehrzweckhalle

Die Primarschule und die Politische Gemeinde haben entschieden, gemeinsam eine leistungsstarke Beamer-Anlage für die Mehrzweckhalle anzuschaffen. Damit werden qualitativ gute Projektionen möglich, die bis in die hintersten Reihen lesbar sein werden. Ausserdem kann der Aufwand für die Vor- bzw. Nachbereitung von  Veranstaltungen deutlich reduziert werden. Die neue Beamer-Anlage wird in den Frühlingsferien installiert werden.

Erhöhung Elternbeitrag für Mittagstisch

Nach knapp einem Jahr Betriebszeit hat sich gezeigt, dass die Tagestrukturen (TaBo) nicht kostendeckend betrieben werden können. Die Schulpflege hat aus diesem Grund entschieden, den Preis für das Modul 1, Mittagstisch, auf das neue Schuljahr von CHF 18.— auf CHF 20.— pro Kind zu erhöhen.

Stand Überarbeitung Gemeindeordnung

Aufgrund des neuen Gemeindegesetzes muss die Schulgemeindeordnung vom 7. März 2010 überarbeitet und an die geänderten rechtlichen Vorgaben angepasst werden. Die Schulpflege hat einen Vorschlag für die neue Gemeindeordnung erarbeitet und, nach der Vernehmlassung beim Gemeinderat, der RPK, den Parteien und der Öffentlichkeit zur Vorprüfung beim Gemeindeamt eingereicht. Die wenigen Anpassungsempfehlungen aus dem Vorprüfungsbericht wurden noch in den Entwurf der Gemeindeordnung integriert. Die revidierte Gemeindeordnung wird nun der vorberatenden Gemeindeversammlung vom 10. Juni 2021 und anschliessend der Urnenabstimmung vom 26. September 2021 unterbreitet.